DL1IP

» -Startseite-

» Amateurfunk K38

» Amateurfunk DL1IP

» Links

» Privat

» Wetter

» Shoutbox

» MP3-Player

Get the Flash Player to see this player.

» Aktivitätstag 2012

 

                             Bericht vom K38 Aktivitätstag 2012 

 

Der diesjährige Aktivitätstag fand am Samstag den 04. August bei OM Leo DO1PLH in Schifferstadt statt. Der Aufbau begann um 10:00. Die Stationen waren im der Garage
untergebracht, es wurde kein Zelt aufgebaut. Leider war die Beteiligung sehr gering.
Es waren lediglich Thomas DO3PT, Erhard DL3PX, Frank DL6FH, Leo DO1PLH
und meine Wenigkeit anwesend. Thomas musste uns am frühen Nachmittag wieder
verlassen wegen einem anderen Termin. 
 
Für Kurzwelle wurden verschiedene Antennensysteme aufgebaut: 
     •   Von mir ein Full-size Dipol für das 40 Meter Band in Form einer Inverted V.
         Als  Antennenträger diente ein 10 Meter Aluminium Teleskopmast mit 4  Abspannungen
         in 6 Meter  Höhe. Die beiden Antennendrähte bestanden aus   einfacher Schaltlitze.
         Die  Antennenspeisung erfolgte über ein längeres Aircell  7 Koaxkabel. 
     •   Von mir ein J-Antenne für das 20 Meter Band, vertikal polarisiert. Der Antennenträger war
         ein 10 Meter GFK Mast von Spieth. Das Anpassnetzwerk bestand aus RG58 Koaxkabel.
         Die  Antennenspeisung erfolgte mittels Aircell 5 und RG58 (als Verlängerung). 
     •   Von Frank eine Magnetloopantenne für die höheren Kurzwellenbänder. Der
         Antennenträger war ein dickeres PVC Rohr in einem Schirmständer.
         Leider knickte das PVC Rohr einmal ab und musste im zweiten Anlauf mit einem
         Eisenrohr verstärkt werden. Glücklicherweise wurde die Antenne nicht beschädigt.
         Der Abstimmkondensator konnte über eine Steuerleitung aus der Ferne bedient werden.
         Die Antennenspeisung erfolgte mit RG58. 
     •   Von Frank eine EH Antenne. Diese wurde einfach auf einem Holzstuhl gestellt. Die 
         Antennenspeisung erfolgte mit RG58. 
 
Als Gerätschaften kamen lediglich von mir ein Elecraft K1 QRP Transceiver (CW für die Bänder 40 Meter, 30 Meter, 20 Meter und 17 Meter  mit 7 Watt Ausgangsleistung) und von Frank ein TS480 von Kennwood zum Einsatz. Anfangs wurde noch ein Yaesu Kurzwellentransceiver von Thomas getestet. 
 
Für UKW wurden keinerlei Gerätschaften und Antenne aufgebaut. 
 
Die meisten QSO erfolgten durch mich in der Betriebsart Telegraphie auf den Bändern 40 Meter und  20 Meter. Die Gesamtanzahl betrug hier 32, davon ein vierten Standard QSOs auf dem 40 Meter Band. Die restlichen QSOs verteilten sich auf 40 Meter und 20 Meter und waren allesamt Kontest QSOs im Rahmen der EU HF Championship, welche gegen 14:00 Ortszeit losging. 
Frank machte noch 6 QSOs in der Betriebsart PSK31 auf den Bändern 20 Meter und 17 Meter sowie ein QSOs in SSB auf 20 Meter. Hierbei wurde die Yaesu Transceiver von Thomas getestet. 
Es wurden ausschließlich QSO mit Europa geführt. Bis auf ein PSK31 Signal aus Indonesien waren leider keinerlei Signale außerhalb Europas zu hören. Ich war positiv überrascht wie gut es mit QRP Leistung für die erste Sprungdistanz (DL und EU) gehen kann wenn resonante Full-size Antennen zum Einsatz kommen. 
 
Außerhalb der Funkaktivitäten wurden wir von Leo mit Mittagessen, Kaffee und Abendessen 
verköstigt. Das Wetter war schön. Sonnig und Warm, zum Glück nicht mehr so heiß wie die Tage zuvor. 
Gegen 18:00 Ortszeit begann wieder der Abbau, der problemlos vonstatten ging. Schade nur dass trotz der sehr guten Rahmenbedingungen (Wetter, Verpflegung, Stromversorgung) gerade mal fünf OMs anwesend waren, davon dann nur zwei die Funkbetrieb machten. 
 
Nino DL3IAS 
 
 
 
Fotos von DL3PX und DL3IAS

 
 
 
 
 
 
 
                         
 
 
      
 
           
 
 
   
 
 
               
 
 
 
 
 
Wenn hier jemand abgebildet ist, der es nicht wünscht, oder sein "Dateneigentum" (Bild) hier nicht sehen möchte, einfach eine Mail schreiben und ich entferne das Bild sofort. 
[ Besucher-Statistiken *beta* ]